AGOFF-Wegweiser

 


Wegweiser für die Forschung nach Vorfahren aus den ostdeutschen und sudetendeutschen Gebieten sowie aus den deutschen Siedlungsgebieten ist Ost- und Südosteuropa

AGOFF-Wegweiser

5. Auflage mit zahlreichen Karten

In diesem Wegweiser erfahren Sie, welche Stellen sich mit familienkundlichen Forschungen befassen und vorhandene Materialien auswerten, wo sich personenbezogene Unterlagen (Standesamts- und Kirchenbücher, Quellenwerke u.a.) befinden und Hinweise auf die für ostdeutsche Kreise, Städte und Gemeinden bestehenden Einrichtungen. Ferner enthält der Wegweiser die aktuellen Anschriften der für die angegebenen Gebiete tätigen Heimatortskarteien und Landsmannschaften sowie heimatkundlicher und kirchlicher Stellen.

Die zunehmende Verschwägerung von heimatverbliebener und heimatvertriebener Bevölkerung während der vergangenen fünfzig Jahre führte dazu, daß das Interesse für die ostdeutsche familien- und personengeschichtliche Forschung gewachsen ist, weil in den Ahnen- und Stammfolgen die Stellen, die Vorfahren aus dem Osten und Südosten betreffen, oft unvollständig sind. In diesem jetzt aktualisierten AGoFF-Wegweiser wird aufgezeigt, wo sich Personenstands- und Kirchenbücher aus den betreffenden Gebieten befinden. Dies sind die früheren deutschen Reichsgebiete östlich von Oder und Neiße in den Grenzen nach dem Stande vom 1.1.1920, Ostpreußen mit Memgelgebiet, Westpreußen und Danzig, Pommern, Brandenburg (Ost), Nieder- und Oberschlesien und Posen sowie die deutschen Siedlungsgebiete in Mittel-, Ost- und Südosteuropa außerhalb der Grenzen des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 1.1.1920, Baltikum (Estland, Lettland und Litauen), Mittelpolen und Polnisch-Wolhynien, Galizien und Bukowina, Rußland, Ukraine und andere GUS-Staaten, Sudetendeutsche Gebiete, Böhmen, Mähren, Österreichisch-Schlesien, Südosteuropa (ehemaliges Jugoslawien, Forschungsbereich Alt-Ungarn, Rumänien) und das Gebiet der Donauschwaben. Im Wegweiser werden die Stellen genannt, die sich mit der personen- und familiengeschichtlichen Forschung in diesen Räumen befassen und das vorhandene Material auswerten. Aufgeführt werden die Heimatortskarteien und die landsmannschaftlichen Vereinigungen, die Nachweise über den derzeitigen Wohnsitz der Heimatvertriebenen besitzen, außerdem erfahren Sie, welche Städte Patenschaften übernommen haben, denn bei den Patenstädten bestehen Betreuungsstellen, Einwohnerkarteien, Heimatstuben, -museen und -archive, von denen nützliche Hinweise zu erhalten sind. Zu jedem Gebiet sind Literaturangaben und Hinweise auf Bibliotheken und Archive aufgeführt. Auch die für zahlreiche Kreise und Städte erscheinenden Heimatblätter enthalten wertvolle heimatkundliche Beiträge und zahlreiche Familiennachrichten.

Preis: 19,90 EUR


Autor/Bearbeiter:
Erich Quester

Herausgeber:
Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher e.V.

erschienen:
2000, Neustadt/Aisch

Format/Umfang:
16,5x24 cm, 212 Seiten



Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Login

eMail-Adresse:

Passwort: